Satire über das BRD-Kartell: Debakel vom 7. Dezember 2022

Satire über das BRD-Kartell: Debakel vom 7. Dezember 2022 Viele Grafiken und Links zu Quellen auf
https://www.dzg.one/SATIRE_Erfolgreicher-Kampf-gegen-Rechts-seit-AfD-Gruendung-in-2013

Am 27. Juni 2019 erschien der Terrorism Situation and Trend Report 2019 (TE-SAT) von EUROPOL, der European Union Agency for Law Enforcement Cooperation, einer Körperschaft der Europäischen Union. Wie denken die Mitarbeiter dieser Körperschaft?

Our Thinking
A strategy for security
As the EU’s law enforcement agency, Europol has a mission to support its Member States in preventing and combating all forms of serious international and organised crime, cybercrime and terrorism.

Die Aussagen von EUROPOL bestätigen und rechtfertigen den „Kampf gegen Rechts“, für den mehr Mittel aufgewandt und mehr Bedienstete eingesetzt werden, als für irgendeine andere staatliche Maßnahme. Sie überstrahlt alle anderen Aktivitäten. Der Erfolg gibt der inzwischen zwar unglaubwürdigen, aber immer noch amtierenden Bundesregierung Recht. Einige aus dem 82-seitigen Report kopierten Grafiken belegen dies.

3.000 Polizisten durchsuchten am 7. Dezember 2022 130 Objekte und nahmen 25 Beschuldigte fest. Geht es noch lächerlicher?

Pressetext des Generalbundesanwaltes:
https://www.generalbundesanwalt.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/aktuelle/Pressemitteilung-vom-07-12-2022.html
Zitat:
„Die Festnahmen erfolgten an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Sachsen, Thüringen sowie in einem Fall in Österreich (Kitzbühel) und in Italien (Perugia). Zeitgleich haben dort und in anderen Bundesländern (Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland) richterlich angeordnete Durchsuchungsmaßnahmen in bislang über 130 Objekten begonnen. Diese Maßnahmen dauern an. Sie richten sich auch gegen weitere 27 Beschuldigte. Zudem werden Räumlichkeiten von nicht tatverdächtigen Personen durchsucht.“

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht Peter Frank vor der Tür.
Und wenn das fünfte Lichtlein brennt,
dann hast du Weihnachten verpennt!

Heinrich XIII. Prinz Reuß

Mit Humor geht alles besser, auch eine Polizeiübung:
7. Dezember 2022 | Thomas Röper: Die Medien und der Staat – Der „Putschversuch“ in Deutschland und was die Medien wann wussten
„Die deutschen Medien überschlagen sich mit Meldungen über die größte Verschwörung aller Zeiten gegen Deutschland. Die Geschichte ist allerdings so absurd, dass sie in Hollywood als Drehbuch durchgefallen wäre.“

Der Erfolg ist unübersehbar: Rechtsextreme Terroranschläge gehen gegen Null, wobei man berücksichtigen muss, dass Geheimdienste keine faule Haut kennen. Die freuen sich immer, wenn etwas Publikumswirksames zu tun ist, was anschließend auf das Konto der NaZis innerhalb und außerhalb der AfD gebucht wird. Die Akten werden wie immer 120 Jahre lang gesperrt.

Viele Grafiken und Links zu Quellen auf
https://www.dzg.one/SATIRE_Erfolgreicher-Kampf-gegen-Rechts-seit-AfD-Gruendung-in-2013

Der Kampf gegen „Rechts“
April 2022 | InfraRot – Sicht ins Dunkel
Glaubt man den Verlautbarungen von Politik und Presse, so ist der Rechtsextremismus die größte Bedrohung der freiheitlichen Demokratie. Entsprechend rigoros bringt der Staat seine Behörden in Stellung. Deren Vorgehen bewegt sich am Rande des gesetzlich Zulässigen und offenbar auch darüber hinaus. Die Bevölkerung nimmt es stillschweigend hin, richtet es sich doch gegen „Rechtsextremisten“. Die Definition dieses Begriffes wurde jedoch an ideologische NGOs und Stiftungen ausgelagert. Deren Finanzierung wiederum stammt überwiegend von verschiedenen Ministerien und staatlichen Einrichtungen. Der Kreis schließt sich und unliebsame Meinungen werden unter dem Label „Kampf gegen Rechts“ unterdrückt. Die Demokratie ist tatsächlich in Gefahr!

neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft
pol. Hans Emik-Wurst
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: pol.hans@emik-wurst.de
Homepage: https://DZG.one
Telefon: 09273 501 2493

Pressekontakt
publicEffect.com
Hans Kolpak
Heinersreuther Weg 13

95460 Bad Berneck
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@publicEffect.com
Homepage: https://www.publicEffect.com
Telefon: 09273 – 501 2493