Weihnachten – Geschäfte und Salons richtig dekorieren

internet_immobilienNoch wenige Tage, dann steht das Weihnachtsfest vor der Tür. In den Städten duftet es überall nach Glühwein und Zimt und die Menschen ziehen durch die Straßen, um ihre Weihnachtseinkäufe ohne Stress rechtzeitig zu erledigen.

Jetzt ist es an der Zeit, das Geschäft oder auch einen Salon mit einer zauberhaften Deko perfekt in Szene zu setzen. Mit geschmackvollen Accessoires und individuellen Dekorationen entsteht ein einzigartiges Ambiente. So wird die besinnliche Zeit bereits vor dem Heiligen Abend ein wahres Fest für alle Sinne. Ein harmonisches Gesamtkonzept sorgt dafür, dass schnell eine festliche Stimmung aufkommen wird.

Ein individuelles Konzept ist das A und O

Bereits bei einem Blick ins Schaufenster und den Eingangsbereich des Geschäftes oder Salons sollte eine vorweihnachtliche Stimmung entstehen. Kunden müssen sich von einer ausgesuchten und stimmungsvollen Dekoration magisch angezogen fühlen. Eine schöne Deko verbreitet eine Gute Stimmung, die bewirkt, dass man seinen Einkauf genau in diesem Geschäft vornehmen möchte.

In keinem Fall sollte jedoch zu „dick“ aufgetragen werden. Üppige Accessoires, die absolut nicht in den Raum passen und dabei auch noch die Arbeitsabläufe wie exemplarisch im Kassenbereich des Geschäfts oder an dem Waschbecken im Salon, behindern, sind ein No go. Weniger ist hier mehr.

So können beispielhaft herkömmliche Tassen einfach durch Gefäße mit weihnachtlichen Motiven ausgetauscht werden. Die gesamte Fläche des Geschäfts und Salons, Thekenbereiche, Schränke und Regale oder die Decke können natürlich genutzt werden, um die Dekorationen zu drapieren. Bedeutsam ist es zudem, dass auf eine farbliche Abstimmung geachtet wird. Die Farben von Deko und Räumlichkeiten sollten in perfektem Einlang stehen.

Wissenswerte Tipps und Tricks sowie Anregungen für eine kreative weihnachtliche Gestaltung werden im Übrigen auf schneider.de aufgezeigt.

Was es zu beachten gilt

Mit einzigartigen Dekos und Accessoires wird man sich von anderen deutlich abheben. Jedes noch so kleines Detail kann perfekt integriert werden aber auch für sich alleine eine einzigartige Wirkung ausstrahlen. Daneben sollten einige grundlegende Dinge beachtet werden wie zum Beispiel

  • Welche Produkte sind für das bevorstehende Fest von Interesse
  • Deko einladend mit vorhandenen Elementen und Artikeln kombinieren (beispielhaft in einem Regal oder einem Schrank)
  • Wartebereiche mit einfachen Mitteln schön gestalten (dekorativer Schlitten, weiße Federtannenbäume, Zweige, Teelichter, Kugeln, etc.)
  • Lichterketten und beleuchtete Weihnachtssterne erzeugen wohlige Stimmung
  • Service gegenüber den Kunden

Zum Service am Kunden zählt nicht nur, dass die Geschenke nach dem Kauf in Weihnachtspapier verpackt werden, auch an Präsente wie einen Kalender oder eine Schokolade für die Kleinen sollte gedacht werden. Dieses führt oft zu Kundenbindung, wobei auch Neukunden dadurch für den nächsten Einkauf gewonnen werden können.